Dornmethode

Basis der Dornmethode ist die Kontrolle der Beinlängen auf Seitendifferenz. Ein daraus resultierender Beckenschiefstand hat ein statische Skoliose (Wirbelsäulenkrümmung) zur Folge. Dies kann eine Ursache für alltägliche Rückenschmerzen und die daraus resultierenden Folgeerkrankungen wie z.B. Bandscheibenvorfälle, Knieerkrankungen oder Arthrosen sein.

Einfach Übungen und anschließendes sanftes Einrichten verschobener Wirbelkörper können diese Probleme beheben. Die Dornmethode ist ungefährlich und gelenkschonend, da ausschließlich in der Bewegung gearbeitet wird.

  • Blockaden an der Wirbelsäule
  • Migräne
  • Beckenschiefstand / Beinlängendifferenz
  • Tinnitus
  • PMS/Menstruationsbeschwerden
  • Burn Out-Syndrom
  • Innere Anspannung
  • Verspannungen
  • unterstützend in der Schwangerschaft
  • Rücken- und Knieschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • HWS-Syndrom
  • Gesundheitsvorsorge
  • Erschöpfung / Müdigkeit
  • ...oder einfach nur zum Wohlfühlen
← zurück